Naturpädagogin
Tierhomöopathin

dipl.psychologische Astrologin
Rolf Nyfeler
Ernährung - Bewegung - NLP
www.rolf-nyfeler.ch
     
  Home    
       
  Tierkommunikation was ist das    
 

Heutzutage nehmen wir unsere vierbeinigen Freunde immer mehr als Individuum mit Herz und Gefühl wahr. Wir wissen, dass ein Tier Freude und Schmerz empfinden kann und interessieren uns deshalb vermehrt, wie es ihm geht und ob es sich im Zusammenleben mit uns wohlfühlt.

Für Menschen und Tiere ist Kommunikation eine wichtige Form des Ausdrucks, um harmonisch und glücklich zusammenleben zu können. Da aber nicht jedes Lebewesen dieselbe Sprache spricht, entstehen oft Missverständnisse. Da kann die Telepathie eine grosse Hilfe sein.

Telepathie ist ein Gespräch von Seele zu Seele. Da nicht alle Menschen diese Gabe in sich entwickelt haben, stelle ich mich als Übersetzer, resp. Kommunikator zur Verfügung. Ich empfange Bilder, Worte, Gefühle und Gedanken von dem betreffenden Tier und teile diese seinem Tierfreund mit. Sollte das Tier unter körperlichen Schmerzen leiden, kann ich ebenfalls die Heilung unterstützen, ersetze aber nicht den Tierarzt!

Es ist mir ein grosses Anliegen, dass Botschaften von Tieren ernst genommen werden. Wenn es traurig oder sogar krank geworden ist, hat es das Recht, Hilfe von uns zu bekommen. Ich werde mit dem betreffenden Tier auf telepathischer Ebene in Kontakt treten und mit ihm und seinem Tierfreund versuchen, eine Lösung zum Wohle aller zu finden.

         
  Wie ich zur Tierkommunikation kam      
   
Vor vielen Jahren, als ich noch nichts von Tierkommunikation wusste, wollte ich einem zweiten Kätzchen ein neues Zuhause geben. Voller Freude habe ich es mit nach Hause genommen und machte es mit meinem bisherigen Büsi bekannt. Die beiden Katzen jedoch fauchten sich ständig an, rivalisierten und kämpften. Es war unglaublich, das neue Büsi tat so, als hätte es in unserem Haus die älteren Rechte. Ein normales Zusammenleben mit den beiden war nicht möglich. Eines Tages war es nicht mehr auszuhalten, ich musste etwas unternehmen.
     
 
Wie immer wendete ich mich an meinen Schutzengel wenn ich Probleme hatte und bat um Führung. Und tatsächlich, ein paar Tage später, bekam ich zufällig von Bekannten zwei Adressen. Eine für Tierpsychologie, eine für Tierkommunikation. Da ich noch nie von Tierkommunikation gehört hatte, entschied ich mich für die zweite Version. Ich wusste nicht, was auf mich zukommen würde und rief an.

Wie erstaunt war ich, als sich durch die Gespräche herausstellte, dass meine verstorbene Katze, die vor den beiden Streithähnen bei mir war, und das zweite Büsi, das ich jetzt zu mir genommen hatte, dieselbe Katze sei (Reinkarnation). Jetzt wurde mir schlagartig bewusst, warum sich die zweite Katze von Anfang an so seltsam benahm, als wäre sie schon immer hier zu Hause gewesen. Nun war mir auch klar, warum sie sich nicht unterordnen wollte. Durch die Gespräche zwischen Tierkommunikatiorin und meinen Katzen veränderte sich die Situation zusehends. Ich war sehr dankbar!

Doch ich war von diesem Erlebnis so beeindruckt, dass ich die Kommunikatiorin nach Fachliteratur befragte. Sie empfahl mir, das Buch von Penelope Smith Gespräche mit Tieren zu lesen. So fing alles an.

Meine Begeisterung kannte keine Grenzen, denn mit Tieren zu kommunizieren, eröffnete mir eine neue, aber auch eine zum Teil schon bekannte Welt. Ich hatte viele AHA-Effekte und begriff, dass ich Vieles schon kannte aber nicht bewusst wahrgenommen hatte.

In meinem Leben habe ich viele Schulungen, Kurse und Seminare besucht. Durch Schicksalsschläge durfte ich das Erlernte in die Praxis umsetzen und daran wachsen. Durch meine Sensibilität auf dem Gebiet der Lebensberatung und Tierkommunikation konnte ich schon vielen Menschen und Tieren im In- und Ausland bei Problemlösungen helfen. Ich bin voller Dankbarkeit und Freude, eine solche Tätigkeit ausüben zu dürfen.

Heute bin ich sehr stolz, selber Tierkommunikationskurse anbieten zu können und freue mich, in anderen Menschen den Funken für diese Art der Kommunikation entzünden zu können
 
         
     
Leben und Tod
 
 
Wenn es eines Tages soweit ist und man vor der Entscheidung steht, seinen alten oder kranken Vierbeiner loslassen zu müssen, möchte man keine Fehler machen und ihm auch Schmerzen ersparen. In solchen Fällen kann ich zwischen Mensch und Tier vermitteln.

Viele Tiere kehren in einer späteren Inkarnation wieder zu ihrem Menschenfreund zurück.
 
     
         
     
Hier ein wunderbares Erlebnis:
 
 
Eines Tages rief mich eine Frau an, die mir erzählte, dass Ihr Sohn und sie in der gleichen Nacht von ihrem verstorbenen Hund geträumt hätten. Sie wollte wissen, ob es für mich möglich wäre, mit diesem Hund Kontakt auf zu nehmen und ihn zu fragen, ob er wieder zu ihnen kommen wolle.

Ich sagte ihr, sie solle mir ein Foto schicken und würde ihr dann Bescheid geben. Als ich telepathischen Kontakt mit dem Hund aufnahm, sah ich, dass er bereits wieder als Welpe inkarniert war. Er erklärte mir, dass er wieder zu seiner alten Familie zurück möchte. Da ich nicht wusste in welcher Gegend er lebte, sollte er mich auf markante Dinge in der Umgebung aufmerksam machen. Ich bekam Bilder von einer Kirchenglocke, Springbrunnen, eingezäunter alten Villa mit Treppe und Schmiedeisengeländer. Im Garten sah ich eine Hundemutter mit ihren Welpen. Wir haben abgemacht, dass der Hund als Erkennungszeichen auf die Frau die mich angerufen hat, zuspringen und sie begrüssen wird.

Als die Frau mich wieder anrief, erzählte ich ihr von meiner Kommunikation mit ihrem früheren Hund. Sie freute sich sehr und machte sich begeistert auf die Suche.

Kurze Zeit später, rief sie mich wieder an und teilte mir mit, dass sie über verschiedene Inserate zu dieser Villa fand. Alles habe sich genau so abgespielt wie ich es ihr beschrieben hatte und dass sie den Hund tatsächlich durch sein Verhalten wiedererkannte.
 
         
  Vermisste Tiere  
Menschen, die ihre Tiere vermissen, fühlen sich meist hilflos. Ihre letzte Hoffnung ist das vermisste Tier über die Tierkommunikation zu suchen. Ich nehme dann Kontakt mit dem Ausreisser auf und gebe seine jetzige Situation (Gefühle, Bilder, Worte) dem Tierhalter weiter. Doch leider kann ich ihm nicht versprechen, sein vermisstes Tier wieder zu finden. Oft ist es für den Tierhalter jedoch schon sehr beruhigend zu hören, dass es seinem Tier gut geht.
       
     
Geister / Spuk
 
 

Wenn ein Mensch stirbt und noch zu sehr an die Erde gebunden ist, kann er von sehr sensitiven Menschen oder Tieren noch wahrgenommen werden. Z.B. Hunde wollen nicht mehr ins Haus kommen oder meiden bestimmte Orte. Katzen starren immer in dieselbe Ecke.

In einem solchen Fall, kann ich Kontakt mit der verstorbenen Seele aufnehmen und sie fragen, wie ich ihr helfen kann. Wenn das Problem gelöst ist, kann sie dann loslassen und gehen.

 
         
  Ihre Anfrage      
         
  Sie können telefonisch, per Brief oder via E-Mail mit mir Kontakt aufnehmen. Für das Gespräch brauche ich  
         
 

ein Foto des Tieres (es muss nicht das Neuste sein)

den Namen des Tieres
das ungefähre Alter
Ihre Fragen
Ihre Adresse, Telefonnummer
wann man Sie am Besten erreichen kann.
 
Erna John
  Brüggliacher 10
  5604 Hendschiken
   
+41 (0)62 892 23 54
E-Mail
 
         
  Wir vereinbaren einen Termin, wann Sie mich anrufen können.

Meine Konditionen lauten: die erste 1/4 Std. Fr. 50.00 und jede weiter 1/4 Std. Fr. 30.00
In der Regel dauert eine Kommunikation zwischen 15 und 30 Min.

Bitte senden Sie mir Fr. 80.- vor dem Gespräch in einem Couvert per A-Post zu oder überweisen es per E-Banking. Dauert das Gespräch weniger als 30 Min. wird der Rest zurück erstattet. Dauert es mehr als 30 Minuten, wird der Rest nach dem Gespräch nachbezahlt.

E-Banking: Raiffeisenbank Dottikon, Dorfplatz 2 5612 Villmergen IBAN CH05 8080 8003 1812 2734 0